GABI SIEBER

CT deiner Persönlichkeit

Veränderung vs. Gewohnheit

 

Natürlich will ich Veränderung!

 

Ich bleibe jedoch bei meinen Gewohnheiten!

 

Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich wirklich öfters darüber lachen.

 

Fakt ist, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist, weil die Gedanken dazu obendrein noch sehr träge sind.

 

Aus meiner Erfahrung heraus reagieren deshalb die Menschen sehr schnell übellaunig, genervt, wütend oder auch manchmal aggressiv. Genau deshalb sollten wir doch bei uns selbst überprüfen wieso es dazu kommt!

 

Plötzlich tritt eine Veränderung in unser Leben und schon können wir damit nicht umgehen. Das Gegenteil ist der Fall!

 

Wir „bellen“ wie ein Hund, der sich in die Ecke getrieben fühlt.

 

Wir gehen oft noch einen Schritt weiter.

 

Wir sagen unsere Meinung, ohne dass uns jemand darum gebeten hat und wundern uns dann noch, dass wir auf Ablehnung stoßen?

 

Die sozialen Medien sind heutzutage das beste Beispiel.

 

Wie oft geben wir unseren „Senf“ dazu, weil wir anderer Meinung sind?

 

Wie oft urteilen wir über Menschen, vergessen darüber das Problem, überschreiten eine Grenze, die teilweise schon an ein respektloses Verhalten grenzt.

 

Genau diese Menschen sind dann sehr bestürzt, wenn der Verletzte Konsequenzen daraus zieht.

 

Sich nicht mehr meldet. Einen anderen Umgang pflegt.

 

Das Beste an so einer Angelegenheit ist dennoch, dass die „Verletzer“ es oft so darstellen, dass der Andere ja wohl nicht mehr richtig „tickt“!

 

Wieso sind wir noch immer so am Außen orientiert?

 

Wieso trauen wir uns nicht selbst anzuschauen?

 

Stimmt, zu viel Arbeit!

 

So lang es noch so viel Ablenkungen im Außen gibt, wie Partys und Urlaub und…, wird sich auf dieser Welt auch nicht sehr viel ändern!

 

Genau deshalb mein großer Appell an Alle:  Wir wollen Alle Frieden, Glück, Gesundheit und all solche Sachen leben, dann fangt an, an Euch zu arbeiten.

 

Nach Innen zu schauen!

 

Erst dann wird sich die Welt im Außen verändern!

 

Wie lang wollen wir noch warten?

 

Wenn wir jetzt nicht aus unserem komatösen Schlaf aufwachen, dann wird es nie passieren.

 

JETZT ist die beste Zeit.

 

Morgen kommt NIE und gestern ist nichts passiert, sonst würde es heute schon anders aussehen!!!

 

 

 

Liebe das Leben und das Leben liebt Dich!

 

Liebe das Leben und das Leben liebt Dich!

Geht es wirklich so einfach?

Ja!

Wenn Du die Liebe verstanden hast, dann hast Du das mächtigste Werkzeug das es auf dieser Welt gibt, in deinen Händen. Wenn Du die Liebe in dein gesamtes Sein integriert hast, dann willst Du nicht mehr verurteilen. Du befindest Dich in der höchsten Schwingung die das Leben Dir bieten kann.

Du wirst bemerken, Menschen, die in einer niedrigeren Schwingung sind, werden Dich nicht mehr aushalten können. Zuerst versuchen Sie dir das Leben schwer zu machen und wenn dies nicht funktioniert, dann werden sie sich von Dir verabschieden, meist mit den Worten: “ Du bist mir zu blöd geworden.“

Vergleiche doch die Liebe mit einem Akku. Ist dieser vollends gefüllt, dann beeindruckt dich niemand mehr mit seinen Verurteilungen. Ist dieser nicht auf 100% verfällst Du oft auch wieder dem ewigen Gerede, das für Niemanden Nutzen bringt.

Überlege Dir bei all` deinem Tun: „Wem bringt es wirklich Nutzen. Warum erzähle ich dies weiter? Warum erzähle ich Katastrophen eher weiter, als schöne Ereignisse? Was hat das letztendlich alles mit mir zu tun? Was wirkt wirklich noch in mir wenn ich von schlimmen Ereignissen betroffen bin? Was für Ängste sind noch in mir?“

Integriere die Selbstliebe in dir. Unterstütze Menschen in Not, wenn Du dich dazu berufen fühlst und leide nicht mit ihnen mit.

Ein Mensch der die Selbstliebe nicht lebt, kann auch diese Gefühle nicht annehmen und deshalb sind Beschimpfungen oder Kritik an der Tagesordnung.

Es gibt einen Spruch, ich glaube der steht sogar in der Bibel: „Wenn dich einer schlägt, dann halte noch die andere Wange hin.“ (So ähnlich…)

Das ist für mich keine Selbstliebe, das ist meiner Meinung nach DUMM!

Wenn jemand meine Liebe nicht annehmen kann, dann sage ich auch entschieden NEIN zu dieser Person. Ich entscheide mich für höhere Schwingungen.

Wir haben die Liebe leider aberzogen bekommen. Kinder lernen schon früh, dass sie nur geliebt werden, wenn sie unsere Vorstellungen erfüllen. Löst dieser Mensch diese Programme nicht aus seinem System, dann ergeben sich oft Abhängigkeiten, die sehr oft zu psychischen oder physischen Krankheiten führen.

 Einen Beruf zu erlernen ist für jeden normal.

 Die Liebe wieder zu erlernen nicht?

Freude spüren - Schmerz vermeiden, oder was es sonst noch mit Gefühlen auf sich hat!

 

Freude spüren – Schmerz vermeiden

oder was es sonst noch mit Gefühlen auf sich hat!

Was denkst Du haben deine Gefühle mit deinen Gedanken zu tun? Ich sage – ALLES!

Genau was Du fühlst, präsentiert dir dein Leben 1:1.

Du kannst dein Leben nicht täuschen. Du kannst Begründungen dafür suchen, warum dieses oder jenes nicht in deinem Leben ist, obwohl Du es gerne hättest. Du betrügst dich damit nur selbst. Schau dir doch einmal an wie das Leben wirklich funktioniert. Wenn Du in der Hoffnung lebst, dass dir dies oder jenes schon einmal gelingen wird, weil vielleicht noch nicht der richtige Zeitpunkt gekommen ist, dann lebst du eben in dieser Hoffnung, aber diese stirbt dann auch irgendwann! Wenn du in der Angst lebst, dies oder jenes zu verlieren und dafür einiges tun mußt, dann vermeidest du eben Schmerzen. Solltest du Freude bei deinem Tun empfinden und sogar Spaß bei deinem Tun haben, dann lebst du sozusagen in dem Gefühl Freude spüren und dies wird dir auch vom Leben 1:1 bestätigt werden.

Sei ehrlich zu dir selbst und überdenke alle deine Situationen über die du dich im Leben schon aufgeregt hast, sind diese aus deinem Leben verschwunden oder werden sie dir immer und immer wieder präsentiert? Meine Aussage ist immer wenn du den Partner wechselst, die Arbeit, umziehst oder….: „Denke immer daran, du gehst immer mit!“ Stell dir vor du hältst einen Vortrag und jemand macht dich auf einen Rechtschreibfehler aufmerksam und du ärgerst dich über denjenigen, löscht diesen jedoch nicht und hältst den Vortrag vor anderen Teilnehmern, an einem anderen Ort, und wieder wirst du auf diesen Rechtschreibfehler aufmerksam gemacht, wie reagierst du? Du kannst dich nun ewig darüber ärgern, jedes mal wenn du einen Vortrag hältst oder du kannst diesen von deiner Festplatte / Unterbewusstsein entfernen, oder?

Deine Gefühle machen deine Gedanken und diese wiederum deine Gefühle. Du hast die Macht über dein Leben zu bestimmen und niemand weiter. Du hast dein Leben selbst bis hierhin kreiert. Du warst also mächtig genug dies zu erschaffen, stimmt`s? Und du willst mir nun tatsächlich irgendwelche Begründungen erzählen, warum du dies nicht anders gestalten kannst und ab jetzt in Freude leben könntest?

Nur noch ein Beispiel, dass dich zum Überlegen anregen sollte :“Du hast deinen schönen Teppichboden gesaugt, bist gerade fertig mit der Wohnung und nun kommen deine 2 Kinder mit schmutzigen Gummistiefeln in die Wohnung gestürmt um dir von den tollen Erlebnissen im Garten zu erzählen!“

Wie reagierst Du?

Bevor sie dir ihre Freude mitteilen können, beschimpfst du sie und schickst sie wieder vor die Tür um ihre schmutzigen Gummistiefel auszuziehen?

Oder, du bist einfach froh über deine gesunden, begeisterten Kinder, die ja aus der Liebe heraus entstanden sind. Hörst ihren tollen Erlebnissen zu und saugst dann einfach nochmal über den doch so tollen Boden?

Mach dir einfach auch einmal Gedanken über das Wort BEDINGUNGSLOS!

Was bedeutet es für dich?

Und welche Bedingungen stellst du an deine Umwelt damit du glücklich bist?

Und wie hat es bislang funktioniert?

Meine Lebensabsicht und mein Lebensziel ist es, Menschen zu unterstützen die einfach wieder in der Liebe leben möchten. Glück und Freude ins sich spüren möchten und vom Leben deshalb Geschenke zu erhalten.

Das Leben ist nicht bösartig, du hast es in deiner Macht wie es auf dich reagieren soll!